Gipfelbesteigung Mera Peak 6.461 m

Makalu Barun Nationalpark und Mera Peak 6.461 m, einer der höchsten Trekkinggipfel Nepals – Lodgetrekking

Eindrucksvolle Bergwelt, mystische Rhododendrenwälder, gelebte Tradition in den Dörfern – komme mit uns auf diese Trekkingexpedition im weniger bekannten Makalu Barun Nationalpark. Als Lohn dieser anspruchsvollen Tour werden wir mit atemberaubenden Ausblicken auf die 8.000er-Gipfel Cho Oyu, Lhotse, Makalu, Kangchenjunga und den höchsten Berg der Welt – den Mount Everest – belohnt.

Reisedauer: 21 Tage

Teilnehmer: min. 5, max. 8

Preis : ab € 2740.- zzgl. internationaler Flug

Privatreise, individueller Termin ab 2 Personen mit nepalesischem, englischsprachigem Guide: ab € 2990.- zzgl. internationaler Flug

Schwierigkeit (siehe Anforderungen): Technik 5 / Kondition 4

Tourenverlauf
Schwierigkeit
Termine und online Reisebuchung
Leistungen
Ausrüstung
Wichtige Hinweise
Tourenverlauf

Nach Ankunft und Transfer in unser Hotel besuchen wir die Tempelanlagen in Kathmandu und die berühmte Stupa von Boudhanath, das Ziel buddhistischer Pilger. Mit dem Jeep geht es früh am nächsten Morgen nach Phaplu, dem Ausgangsort unserer Trekkingexpedition. Manimauern, Chörten und Gebetsfahnen, sichtbare Zeichen eines lebendigen Buddhismus, tauchen in regelmäßigen Abstanden am Wegesrand auf und begleiten unseren Aufstieg bis hoch zur Alm Khare, der letzten Ansiedelung vor unserem Gipfelaufstieg. Bis hierher übernachten wir in Lodges. Nach einem Akklimatisationstag beginnen wir unseren Aufstieg zum Mera La 5.400 m und verbringen die erste Nacht im Zelt. Am Gipfeltag durchwandern wir eine imposante Gletscherwelt zum Gipfel. Hier werden wir mit Traumausblicken auf die Himalayariesen belohnt. Eingebaute Reservetage  erhöhen die Chancen auf den Gipfelerfolg. Der Rückweg führt uns über einen letzten Pass hinab nach Lukla 2.800 m. Von dort bringt uns ein Panoramaflug zurück nach Kathmandu.

Die Tour im Detail erhaltet Ihr gerne auf Anfrage von uns.

Schwierigkeit

Diese anspruchsvolle Trekkingtour führt Dich in Höhen bis 6.461 m. Die Tour ist so angelegt, dass genügend Zeit für eine gute Höhenanpassung besteht, was bei dieser Trekkingtour maßgeblich für den Erfolg ist. Die Besteigung des Gipfels ist technisch unschwierig. Sie erfordert aber eine sehr gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit in weglosem Firn- und Schrofengelände, das auch verschneit und vereist sein kann. Gipfelaspiranten sollten mit dem Gebrauch von Pickel und Steigeisen vertraut sein. Kurze Steilstücke im Gipfelaufstieg können bis zu 40° Neigung haben  – sie werden vom Guide abgesichert. Deinen Tagesrucksack mußt Du über die gesamte Tour selbst tragen können. Die Gehzeiten betragen täglich zwischen 4-7 Stunden und Du bewältigst bis zu 1.300 Höhenmeter im Auf- und 1.600 Höhenmeter im Abstieg. Am Tag der Gipfelbesteigung sind wir bis zu 10 Stunden unterwegs. Die Zeltübernachtungen mit Schlafhöhen bis zu 5.800 m und die Gipfelbesteigung erfordern eine adäquate Ausrüstung, Kondition und Selbstdisziplin. Von daher solltest Du Dich konditionell gut auf das Trekking vorbereiten.

Leistungen

Leistungen inklusive

  • 21 Tage Führung  und Organisation
  • 3 x Ü/F in gutem, bewährten Hotel in Kathmandu im Doppelzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpreis)
  • 13x Ü/Vollpension in Lodges während des Trekkings im Doppelzimmer
  • 2 x Ü/Vollpension im Zeltlager (2 Personen / Zelt)
  • Eintritt in den Makalu Barun Nationalpark und sämtliche Gebühren
  • Jeeptransport von Kathmandu nach Phaplu
  • 1 Inlandsflug Lukla – Kathmandu
  • Stadtführungen Kathmandu laut Programm
  • Gepäcktransport mit Träger – nur Tagesrucksack muss selbst getragen werden
  • Sämtliche Transfers vor Ort
  • Einheimische Begleitmannschaft und Träger (max. 12 kg pro Person)
  • Sicherheit & Höhenmedizinische Betreuung: Komplette Reiseapotheke mit Höhenmedizin, Sauerstoffmesser (Oximeter), Satellitentelefon

Leistungen exklusive

  • Internationaler Flug
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Freiwillige Trinkgelder (ca. 80.- €)
  • Visakosten (ca. 34.- €)
  • evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen
  • Persönliches
Ausrüstung

Unsere Empfehlung – wir beraten Euch gerne auch persönlich bei Fragen:

Bekleidung

Bergstiefel (mind. Kategorie C), Wandersocken + Ersatz, Wanderhose, wind- und wasserabweisende Überhose, Softshelljacke, Wärmeschicht: z.B. Primaloft oder Daune, wind- und wasserabweisende Überjacke (z.B. Gore-Tex), lange Ski-Unterwäsche für den Passtag, warme Mütze (Tipp: zusätzlich Buff mitnehmen – gut gegen Wind), Sonnenhut / Sonnenkappe, sehr warme Handschuhe: am besten Mehrlagen-System: dünner Seiden-Innenhandschuh, winddichte Fingerhandschuhe oder Fäustlinge, Reservehandschuhe (am besten Daunenfäustlinge), 1-2 Garnituren Wechselwäsche

Bekleidungstipp: Kleidung und Socken aus Merinowolle von Kaipara  (Rabatt für Kunden)

Persönliche Ausrüstung

Schlafsack (geeignet bis Komfortbereich minus 20°C), evtl. dünnen Innenschlafsack,  Isomatte bei Zelttrekking (Tipp: Exped downmat lite), Sonnenbrille mit sehr gutem UV-Schutz, Sonnencreme LSF 50, Lippenbalsam, kleiner Kulturbeutel, Trekkinghandtuch, Ohropax, Fotoausrüstung, Handy/Ladekabel/Powerbank, Ausweis/Bargeld/Kreditkarten, kleines Erste-Hilfe-Set mit persönlichen Medikamenten/Blasenpflaster/Biwacksack, Stirnlampe, Trinkflasche oder Trinksystem mind. 1 Liter, Thermoskanne, Zwischenverpflegung (Müsliriegel, Nüsse, Trockenobst, Multivitamintabletten)

Technische Ausrüstung

Teleskopwanderstöcke, wasserdichte Trekkingtasche (Tipp: strapazierfähige Taschen aus Tarpaulin mit mind. 80 Liter haben sich bewährt), kleiner Tagesrucksack ca. 30 Liter inklusive Regenhülle und/oder wasserdichter Innenpacksack (Tipp: zusätzlich Müll- bzw. Gefrierbeutel mitnehmen – auch gut für Schmutzwäsche), zusätzlich empfehlen wir eine abschließbare kleine Reisetasche (Deponieren von während des Trekkings nicht benötigtem Gepäck im Hotel)

Wichtig für die Gipfelbesteigung

Kleidung (sehr warme Daunenjacke, extra warme Hose, Fleece-Unterhose, warme Überhose z.B. wattiert oder Daune) und Schuhwerk sollten für Temperaturen bis -30° geeignet sein. Gut isolierte, Steigeisen-und wasserfeste (Schalen-) Bergstiefel sind für die Gipfeletappe erforderlich. Gamaschen sind erforderlich. Gute LED Stirnlampe mit Ersatzbatterien.

Gletscher-Ausrüstung: Eine detaillierte Aufstellung erhaltet Ihr mit den Reisedetailinformationen. Die Gletscherausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden.

 

 

Wichtige Hinweise

Bitte beachte genau unsere Hinweise auf dieser Website unter Landesinformationen/FAQ und Anforderungen. Weitere Informationen zu dieser Trekkingreise erhältst Du in der Reisedetailinformation, die wir Dir auf Anforderung bzw. bei Reisebuchung zuschicken.

Diese Reise kann nur ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch Hiking Inspirations erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

Menü