Buddhistische Wegzeugen, heilige Seen und Berggenuss im Langtang und Helambu

Langtang & Helambu – Zu den heiligen Seen von Gosainkund – Lodgetrekking

Nur einen Katzensprung vom Kathmandutal entfernt und nahe der Grenze zu Tibet liegt das Langtanggebiet mit Himalaya-Traumpanorama auf drei 8.000er: Annapurna, Manaslu und Shishapangma. Stupas und Manimauern säumen als Zeugen der buddhistisch geprägten Region unseren Aufstieg hoch nach Kyanjin Gompa zum Aussichtsberg Tsergo Ri 4.980 m. Zu den berühmten heiligen Seen von Gosainkund – der obere See ist dem Hindugott Shiva geweiht -, führt unser Weg durch Rhododendrenwälder, die im Frühjahr ihre Farbenpracht entfalten.

Reisedauer: 16 Tage

Teilnehmer: min. 5, max. 8

Preis : ab € 1690.- zzgl. internationaler Flug

Schwierigkeit (siehe Anforderungen): Technik 1 / Kondition 2

Tourenverlauf
Schwierigkeit
Termine und online Reisebuchung
Leistungen
Ausrüstung
Wichtige Hinweise
Tourenverlauf

Unsere Tour startet mit einer Fahrt mit dem Kleinbus von Kathmandu nach Syafrabesi auf 1.460 m. Auf einem Höhenweg mit Blick auf den Ganesh Himal und begleitet von Lingurenaffen und Wildschweinen steigen wir hoch bis Sherpagaun 2.475 m, wo wir einen traumhaften Sonnenuntergang erleben. In zwei Tagen wandern wir gesäumt von vielen kleinen Dörfern hoch nach Kyanjin Gumba 3.805 m, wo wir für zwei Tage in einer guten Lodge Quartier beziehen. Von unserem Standort besteigen wir am nächsten Tag den Tsergo Ri 4.980 m – ein toller Aussichtsberg und höchster Punkt unserer Trekkingtour. Unser Abstieg im Langtangtal führt uns in den nächsten Tagen durch schöne Waldbestände mit Rhododendron- und Bambusbäumen, gesäumt von Manimauern bis hinunter zum tosenden Flusstal. Unser Weiterweg ins Tal von Gosainkund führt über Shin Gompa bis hoch zu den heiligen Seen von Gosainkund – dem Sommersitz Gott Shivas – auf 4400m, unsere höchste Übernachtung in einer gut geführten Lodge mit Seeblick. Die Mystik des hinduistischen Pilgerortes und der geheimnisvollen Seen wird uns in den Bann ziehen. Über den Laurebinapass 4.610 m steigen wir vom Langtang- in den Helambu-Nationalpark ab und erreichen in zwei Tagen gesäumt von Urwäldern und Terrassenfeldern, vorbei an vielen kleinen Weilern, deren Bewohner von Landwirtschaft leben, das Dorf Kutumsang. Der Kleinbus bringt uns zurück nach Kathmandu, wo wir die gelungene Tour gebührend feiern.

Die Tour im Detail erhaltet Ihr gerne auf Anfrage von uns.

Schwierigkeit

Bei dieser 16tägigen Trekkingreise kommst Du in Höhen bis  4.600 m. Die Wanderung ist so angelegt, dass genügend Zeit für eine gute Höhenanpassung besteht, was bei einer Trekkingtour maßgeblich für den Erfolg ist. Du entscheidest selbst nach Kondition und Befinden, ob Du bis zum Tsergo Ri auf knapp 5.000 m aufsteigen willst. Die meiste Zeit über bewegen wir uns auf guten Wanderpfaden, die keine besonderen Anforderungen stellen. Teilweise führt die Tour auch über unbefestigte und steinige Wege, die Trittsicherheit erfordern. Technische Schwierigkeiten gibt es keine. Wir sind mehrere Tage in Höhen über 3.500 m unterwegs. Das ist die Herausforderung, die es durch ein gutes Gehtempo und unsere professionelle Gruppenführung zu meistern gilt. Es ist ein Unterschied, ob Du in der Ebene wanderst oder bergauf. Deinen Tagesrucksack musst Du über die gesamte Tour selbst tragen können. Die Gehzeiten betragen bis zu 7 h und Du bewältigst bis zu 1.500 Höhenmeter im Auf- oder Abstieg. Von daher solltest Du Dich konditionell gut auf das Trekking vorbereiten.

 

 

Leistungen

Leistungen inklusive

  • 16 Tage Führung und Organisation
  • 3 x Ü/F in gutem, bewährten Hotel in Kathmandu im Doppelzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpreis)
  • 10 x Ü/Vollpension in Lodges während des Trekkings im Doppelzimmer
  • Marschtee
  • Eintritt in den Langtang Nationalpark sowie Gosaikund und sämtliche Gebühren
  • Stadtführungen Kathmandu und Patan
  • Gepäcktransport mit Träger – nur Tagesrucksack muss selbst getragen werden
  • Sämtliche Transfers vor Ort
  • Einheimische Begleitmannschaft und Träger (max. 12 kg pro Person)
  • Sicherheit & Höhenmedizinische Betreuung: Komplette Reiseapotheke mit Höhenmedizin, Sauerstoffmesser (Oximeter), Satellitentelefon

Leistungen exklusive

  • Internationaler Flug
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Freiwillige Trinkgelder (ca. 50.- €)
  • Visakosten (ca. 34.- €)
  • evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen
  • Persönliches
Ausrüstung

Unsere Empfehlung – wir beraten Euch gerne auch persönlich bei Fragen:

Bekleidung

Bergstiefel (mind. Kategorie B), Wandersocken + Ersatz, Wanderhose, wind- und wasserabweisende Überhose, Softshelljacke, Wärmeschicht: z.B. Primaloft oder Daune, wind- und wasserabweisende Überjacke (z.B. Gore-Tex), lange Ski-Unterwäsche für den Passtag, warme Mütze (Tipp: zusätzlich Buff mitnehmen – gut gegen Wind), Sonnenhut / Sonnenkappe, Handschuhe: am besten Mehrlagen-System: dünner Seiden-Innenhandschuh, winddichte Fingerhandschuhe oder Fäustlinge, Reservehandschuhe (am besten Daunenfäustlinge), 1-2 Garnituren Wechselwäsche

Bekleidungstipp: Kleidung und Socken aus Merinowolle von Kaipara  (Rabatt für Kunden)

Persönliche Ausrüstung

Schlafsack (geeignet bis Komfortbereich minus 15°C), evtl. dünnen Innenschlafsack,  Isomatte bei Zelttrekking (Tipp: Exped downmat lite), Sonnenbrille mit sehr gutem UV-Schutz, Sonnencreme LSF 50, Lippenbalsam, kleiner Kulturbeutel, Trekkinghandtuch, Ohropax, Fotoausrüstung, Handy/Ladekabel/Powerbank, Ausweis/Bargeld/Kreditkarten, kleines Erste-Hilfe-Set mit persönlichen Medikamenten/Blasenpflaster/Biwacksack, Stirnlampe, Trinkflasche oder Trinksystem mind. 1 Liter, Thermoskanne, Zwischenverpflegung (Müsliriegel, Nüsse, Trockenobst, Multivitamintabletten)

Technische Ausrüstung

Teleskopwanderstöcke, wasserdichte Trekkingtasche (Tipp: strapazierfähige Taschen aus Tarpaulin mit mind. 80 Liter haben sich bewährt), kleiner Tagesrucksack ca. 30 Liter inklusive Regenhülle und/oder wasserdichter Innenpacksack (Tipp: zusätzlich Müll- bzw. Gefrierbeutel mitnehmen – auch gut für Schmutzwäsche), zusätzlich empfehlen wir eine abschließbare kleine Reisetasche (Deponieren von während des Trekkings nicht benötigtem Gepäck im Hotel)

Wichtige Hinweise

Bitte beachte genau unsere Hinweise auf dieser Website unter Landesinformationen/FAQ und Anforderungen. Weitere Informationen zu dieser Trekkingreise erhältst Du in der Reisedetailinformation, die wir Dir auf Anforderung bzw. bei Reisebuchung zuschicken.

Diese Reise kann nur ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch Hiking Inspirations erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

Menü